Personalmangel in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Zum Artikel

Schlagworte

Lehrkräftemangel
DACH-Länder
Ursachen
Lösungsansätze
Pensionierungen

Kategorien

Zitationsvorschlag

Huber, S. G., & Lusnig, L. (2022). Personalmangel in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Problemlagen, Hauptursachen und Lösungsansätze – ein Überblick zum Diskurs über den Lehrkräftemangel in Schulen. Schule Verantworten | führungskultur_innovation_autonomie, 2(3), 49–64. https://doi.org/10.53349/sv.2022.i3.a244

Abstract

Ein Lehrkräftemangel zeigt sich derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick zu den regionalen Problemlagen und Hauptursachen. Dazu gehören vor allem die Pensionierungswellen, der starke Zuwachs an Schüler*innen, teilweise schwierige Arbeitssituationen der Lehrer*innen, hohe Abbrecherquoten in den ersten Berufsjahren und vermehrte Teilzeitarbeit. Kurzfristige und nachhaltige Lösungsansätze werden beleuchtet, wie zum Beispiel die jährliche Aktualisierung von Bedarfsprognosen für Lehrer*innen, die Einführung multiprofessioneller Teams und die Verbesserung der Arbeitssituationen von Lehrer*innen. Es gibt verschiedene Zugänge zu diesen Lösungsansätzen bis hin zu radikaleren Ansätzen der Reorganisation von Schule, besonders unter der Perspektive des digitalen Wandels.

https://doi.org/10.53349/sv.2022.i3.a244
Zum Artikel
Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International.

Copyright (c) 2022 schule verantworten | führungskultur_innovation_autonomie