Das Schulentwicklungsrad
#schuleverantworten Ausgabe 2022_2 Futures Literacy
Zum Artikel

Schlagworte

Schulentwicklung
veränderungsoffene Schulkultur
Bildungssystem
Führung
Modell

Kategorien

Zitationsvorschlag

Brückel, F., Susanna, L. ., Kuster, R. ., Spirig, R., Guerra, R., & Annen, L. (2022). Das Schulentwicklungsrad: Eine Reflexionshilfe für die Führung schulischer Veränderungsprozesse. Schule Verantworten | führungskultur_innovation_autonomie, (2), 46–56. https://doi.org/10.53349/sv.2022.i2.a199

Abstract

Neben der Organisation des Schulalltags gehört die Aufgabe der Schulentwicklung zum Kerngeschäft von Führungspersonen. Die Gesellschaft mit ihren Interessensgruppen hat die Erwartung an das Bildungssystem, Veränderungen zu erkennen und im Schulalltag zu etablieren. Spätestens durch die Corona-Krise und den Ukraine-Krieg wird deutlich, dass mancher Wandel so schnell kommt, dass entsprechende Entwicklungsvorhaben nicht mehr sorgfältig geplant und vorbereitet werden können. Schulen sind gefordert, eine veränderungsoffene Kultur aufzubauen und Entwicklung als selbstverständlichen Teil des Alltags anzuerkennen und als Bereicherung wahrzunehmen. Ein von der Pädagogischen Hochschule Zürich und dem Schulamt des Fürstentums Liechtenstein entwickeltes Modell bietet Führungspersonen einen Überblick über veränderungsrelevante Faktoren und damit eine Reflexionshilfe.

https://doi.org/10.53349/sv.2022.i2.a199
Zum Artikel
Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International.

Copyright (c) 2022 schule verantworten | führungskultur_innovation_autonomie